GLOBAL G.A.P und GRASP

GLOBALG.A.P. ist ein international angewendetes Qualitäts- und Zertifizierungssystem im Gartenbau und in der Landwirtschaft.

Die Abkürzung GAP bedeutet Gute Agrar Praxis.

Das LKP bietet in Kooperation mit verschiedenenen Zertifizierungsstellen für die Bereiche Obst und Gemüse, Zierpflanzen und Drusch und Hackfrüchte die GlobalG.A.P. Kontrolle an.

Die Vorbereitung für die Kontrolle kann mit Hilfe des LKP GLOBALG.A.P. Handbuches (für Obst, Gemüse und Kartoffeln oder Zierpflanzen) oder mit Ihrem Erzeugerringberater erfolgen.

Als Service bieten wir ihnen eine Zertifikats – Ablauf – Erinnerung, 2 Monate vor dem Ende ihres Zertifikates per Fax oder Mail. Das Risiko ohne Zertifikat in die Vermarktung zu starten wird so minimiert.

Die Kontrolltermine sind individuell für Sie mit den Kontrolleuren abstimmbar. Sie haben so genügend Zeit für eine gute Vorbereitung. Da eine Erstkontrolle zur Ernte stattfindet, sollten Sie sich 2 Monate vor der Kontrolle informieren und anmelden, dass Sie genügend Zeit für Vorbereitung und Planung haben.

Betriebe können sich das GLOBALG.A.P. Zertifikat über eine Anmeldung bei einem QS-Bündler für das QS-System anerkennen lassen.

GRASP ist der Sozialstandart von GLOBALG.A.P. und steht für GLOBAL G.A.P. Risk Assessment on Sozial Practice (Risikoeinschätzung für Soziale Belange von Arbeitern). Es wird eingesetzt um die Arbeitssicherheit, den Gesundheitsschutz und die sozialen Belange eines Betriebes einzuschätzen.


Bei Fragen rund um die Zertifizierung, Verständnis-und Organisationsfragen, Vermittlung von Beratern, wenden Sie sich an:
Franziska Rintisch
oder Johanna Stammler.